Ausgangslage

Andere Freizeitangebote für Kinder in Arni / in der Region

Das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche in Arni ist beschränkt. Neben der Jugend- und Mädchenriege besteht bloss noch die Möglichkeit, sich bei den Pfadfindern zu engagieren. Somit ist der Jugend Circus Biber eine sehr wichtige Institution für Arni und stellt für die Kinder und Jugendlichen die einzige Möglichkeit dar, in idealer Weise körperliche Aktivität mit kreativer Betätigung zu verbinden.

Entwicklung von Vereinen und Nachfrage nach Kinderzirkussen

Das Observatorium Sport und Bewegung Schweiz hat 2017 eine Studie im Auftrag des Bundesamtes für Sport BASPO durchgeführt. Das Wichtigste zu den langfristigen Trends in Kürze:

  • Bis Mitte der 1990er Jahre stieg die Zahl der Sportvereine und deren Aktivmitglieder steil an. Seither sind sie rückläufig.
  • Obwohl der Anteil der Kinder an der Bevölkerung zurückgeht, steigt ihr Anteil in den Vereinen stetig an. Das grösste Wachstum gibt es bei den Kindern im Alter von unter 10 Jahren, da diese immer früher in die Vereine eintreten.
  • Die Schweizer Sportvereine erfüllen viele Gemeinwohlaufgaben und sorgen für den sozialen Kitt in der Gesellschaft. In 85 Prozent der Sportvereine finden regelmässig aussersportliche, gesellige Anlässe statt, die von einem Grossteil der Mitglieder besucht werden.
  • Bei den Ehrenamtlichen kann ein klarer Trend zum Jobsharing festgestellt werden. Die Zahl der Ehrenamtlichen ist deutlich gewachsen, ohne dass der monatliche Arbeitsaufwand pro Person dabei signifikant gesunken wäre. Die wachsenden Anforderungen an die Freiwilligenarbeit werden nicht durch Professionalisierung, sondern durch Jobsharing aufgefangen.
  • Die Schweizer Sportvereine blicken weniger optimistisch in die Zukunft als noch vor sechs Jahren. Die grössten Sorgen bereiten ihnen die Rekrutierung und Einbindung von Nachwuchssportlerinnen und -sportlern sowie ehrenamtlichen Mitarbeitenden.

Diese Zusammenfassung bringt die aktuellen Herausforderungen des Jugend Circus Biber auf den Punkt.

Kinderzirkus-spezifische Statistiken sind keine verfügbar. Unter den Kinder- und Jugendzirkussen findet aber regelmässig ein Austausch am «Runden Tisch» statt und so ist unter den Kinderzirkussen unlängst bekannt, dass viele Vereine mit der Rekrutierung zu kämpfen haben. Aus Sicht der Vereinsführung vom ‘Biber’ ist das Interesse und die Nachfrage von Seiten der Kinder nach wie vor ungebrochen hoch. Die Bereitschaft der Eltern hingegen, sich aktiv zu engagieren und den Verein so mitzutragen, ist jedoch leider rückläufig. Auch wir versuchen, mit Jobsharing die Last auf viele Schultern zu verteilen, doch müssen wir auch immer ein Blick auf Ablauf- und Prozessoptimierung richten, um die Arbeit nach Möglichkeit einfacher gestalten zu können, alles im Hinblick auf die Motivation der Eltern.

Verankerung in der Gemeinde

Der Jugend Circus Biber ist in der Gemeinde sehr gut verankert und kann auf eine sehr grosszügige Unterstützung von allen Seiten zählen. Nachfolgend einige Beispiele:

  • Die Gemeinde stellt kostenlos das Grundstück für den Zeltbau und für die Aufführungen zur Verfügung.
  • Ein Bauer stellt seinen Traktor für den Lasten-Transport zur Verfügung.
  • Ein Musiklehrer stellt sich als Dirigent resp. Trainer der Biber-Band zur Verfügung. Die Biber-Band besteht aus Jung-Musikern aus Arni oder aus der Region und sorgt Jahr für Jahr für ein Highlight.
  • Der Turnverein hilft beim Zeltaufbau tatkräftig mit, als Gegenleistung kann der Turnverein die ‘Biber-Infrastruktur’ für ein Wochenende für Vereinstätigkeiten nutzen.

Der Zeltauf- und -abbau stellt den arbeitsintensivsten Bereich dar. An diesen Tagen sind immer wieder ehemalige Biber’s auf dem Areal anzutreffen, die anpacken – eine sehr willkommene Unterstützung!